Inhalte Teilen

Training

Alljährlich finden Kindertrainings in verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen Altersklassen statt! Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren können an den Trainings teilnehmen. Grundvoraussetzung für das Training ist, dass die Kinder bereits Skifahren und selbstständig mit dem Schlepplift fahren können.

Trainingsablauf:

Trainingsbeginn:

Je nach Jahrgang - siehe Trockentraining - Einstieg jederzeit möglich

Dienstag, 1. 10. 2019 - Gruppee 1
Donnerstag, 3. 10. 2019 - Gruppe 2

Begonnen wird mit dem Trockentraining und im Winter geht’s natürlich auf die Skipiste.   
Zum Abschluss gibt es wie jedes Jahr eine alpine Clubmeisterschaft.

Trockentrainingszeiten:

17.00 – 18.30
Trainingsort: NMS Seefeld - Turnhalle (Hallenschuhe Pflicht)
Gruppe 1 - immer Dienstag - Jahrgänge 2008 und älter
Gruppe 2 - immer Donnerstag Jahrgänge 2009 und jünger, sowie alle neuen Kinder

Wintertrainingszeiten:

2 x pro Woche ab Dezember
Renntraining: zusätzliche Trainingseinheiten während der Wettkampfphase

Sporttauglichkeitsattest:

Wir ersuchen die Eltern, mit ihren Kindern bei einem Sportarzt ihrer Wahl dieses Attest durchführen zu lassen. Die Daten und alle Angaben in den Attesten unterliegen der absoluten Schweigepflicht! Dies ist sobald ihr den Berechtigungsschein von unserer Schriftführung Michaela Stark erhalten habt, durchführen zu lassen und an unsere Trainer zu übergeben. Bitte nicht das gelbe Formular von avomed, sondern jenes welches ihr unten unter Downloads findet.

Dieses Attest ist leider auch mit Kosten verbunden. Jedoch fördert das Land Tirol diese Untersuchung und so fällt ein max. Selbstbehalt von € 8,-- an (Quelle: Land Tirol)

Dazu bedarf es aber einer Berechtigungskarte welcher unser Verein für die Kinder die angemeldet werden anfordert. Die Sportärzte können, müssen aber nicht die Untersuchungen anbieten! Daher bei der Terminvereinbarung bekanntgeben, dass es sich um eine Sporttauglichkeitsuntersuchung vom Land Tirol (Verrechnung über avomed) handelt.

Ärzteliste von der Ärztekammer für Tirol – Vorgehensweise: im Auswahlfeld „Fachgebiet“ die gewünschte Fachrichtung auswählen bzw. alle Fachgebiete; im Auswahlfeld „Bezirk oder Ort“ die gewünschte Region auswählen und beim Auswahlfeld „Zusatzqualifikationen, Diplome, Zertifikate“ Sportmedizin, Sportorthopädie oder Sporttraumatologie wählen.

Anmeldung:

Die Anmeldung zum Training ist ausschließlich bis zum 30.9.2019 möglich.
Die Kinder sind ab sofort zum Wintertraining anzumelden, da dies wichtig ist für die Gruppenbildung der Wintertrainings.

Per Mail bei Paula Scherl oder per Fax: 05212/22654
(Bitte das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular als Datei anhängen oder per Fax senden.)

Anmeldegebühr:

€ 150,-- pro Einzelkind (normales Alpinttraining)
€ 200,-- pro Einzelkind (intensives Alpintraining - Renntraining)
€ 100,-- pro Geschwisterkind
€ 100,-- pro Kind in Kombination mit dem Langlauf-/Biathlontraining
+ € 100,-- Helferkaution
+ € 20,-- Mitgliedsbeitrag Skiclub Seefeld - Wir bitten um Verständnis, dass dieses günstige Trainingsangebot ausschließlich für Mitglieder gilt.
+ € 100,-- Gletschertraining (fällt zusätzlich zum jeweiligen Trainingsbeitrag an, falls am Gletschertraining teilgenommen wird)

Der Trainings-, Mitgliedsbeitrag und Helferkaution ist vor dem ersten Training zu entrichten.

Helferkaution:
Unsere Trainings werden zum größten Teil durch Veranstaltungen finanziert. Jede Veranstaltung bedarf einiger Helfer. Mit nur zwei Einsätzen pro Vereinsjahr hast du die Möglichkeit den bereits einbezahlten Betrag wieder zurück zu holen. In unserem Veranstaltungskalender befinden sich sämtliche Veranstaltungen welche wir in einem Vereinsjahr/Saison durchführen. Unter Verein / Helfer Registrierung könnt ihr euch ansehen, wann und für welchen Aufgabenbereich wir Unterstützung benötigen.

Bankverbindung:

Empfänger: Ski-Club Seefeld
IBAN: AT23 3631 4000 0023 4567
BIC: RZTIAT22314
Verwendungszweck: vollständiger Name des Kindes, Alpintraining

Aus versicherungstechnischen Gründen können nur Kinder am Training teilnehmen die ordentlich angemeldet wurden.

Noch Fragen?

Solltet ihr noch Fragen haben könnt ihr euch selbstverständlich jederzeit mit einer Mail an Paula Scherl wenden.