Unterkünfte suchen
 
 

Inhalte Teilen

Biathlon Training

Das Biathlontraining ist bereits fixer Bestandteil unseres Trainingskalenders. Großarttige Erfolge in den letzten Jahren geben auch hier dem Konzept unserer Trainer recht.

Wir möchten gleich vorwegnehmen, ein reines Schusstraining gibt es nicht. Das Biathlontraining kann nur in Kombination mit dem Langlaufen absolviert werden.

Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren können an dem Training teilnehmen.

Voraussetzung für das Sommertraining ist, dass sie Inlineskaten können und für das Wintertraining das sie die Grundtechnik des Langlaufens beherrschen.

Trainingsablauf:

Trainingsbeginn:

7. Juni 2016 (Einstieg jederzeit möglich)

Trainingstermine:

Dienstag (Schießtraining):
16:00 Uhr - 17:00 Uhr und
17:10 Uhr - 18:10 Uhr

Freitag (Langlauftraining):
16:00 Uhr - 17:00 Uhr und
17:10 Uhr - 18:10 Uhr

Treffpunkt: Casino Arena - Schanze beim Loipeneinstieg

Die Trainingszeiten sind nicht frei wählbar. Die Gruppeneinteilungen werden von den Trainern selbst vorgenommen.

Für das Trockentraining:

Fahrradhelm (Pflicht), Inline Skates oder Rollerski, Stöcke mit Rollerspitzen, Handschuhe (Fahrradhandschuhe)

Für das Hallentraining:

Hallenschuhe oder Gymnastikschuhe. Die Kinder dürfen nicht Barfuß in den Turnsaal!

Für die Loipe:

Langlaufski, Langlaufstöcke (Skating Ausrüstung)

Es stehen zwei Luftdruckgewehre samt Munition zur Verfügung.

Die Munition wird nicht seperat verrechnet, sondern ist bereits im Trainingsbeitrag enthalten!

Anmeldung:

Per E-Mail an Michaela Stark
Bitte das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular als Datei anhängen.

Sporttauglichkeitsattest:

Wir ersuchen die Eltern, mit ihren Kindern bei einem Sportarzt ihrer Wahl dieses Attest durchführen zu lassen. Die Daten und alle Angaben in den Attesten unterliegen der absoluten Schweigepflicht! Dies ist sobald ihr den Berechtigungsschein von unserer Schriftführung Michaela Stark erhalten habt, durchführen zu lassen und an unsere Trainer zu übergeben. Bitte nicht das gelbe Formular von avomed, sondern jenes welches ihr unten unter Downloads findet.

Dieses Attest ist leider auch mit Kosten verbunden. Jedoch fördert das Land Tirol diese Untersuchung und so fällt ein max. Selbstbehalt von € 7,26 an (Quelle: Land Tirol)

Dazu bedarf es aber einer Berechtigungskarte welcher unser Verein für die Kinder die angemeldet werden anfordert. Die Sportärzte können, müssen aber nicht die Untersuchungen anbieten! Daher bei der Terminvereinbarung bekanntgeben, dass es sich um eine Sporttauglichkeitsuntersuchung vom Land Tirol (Verrechnung über avomed) handelt.

Ärzteliste von der Ärztekammer für Tirol – Vorgehensweise: im Auswahlfeld „Fachgebiet“ die gewünschte Fachrichtung auswählen bzw. alle Fachgebiete; im Auswahlfeld „Bezirk oder Ort“ die gewünschte Region auswählen und beim Auswahlfeld „Zusatzqualifikationen, Diplome, Zertifikate“ Sportmedizin, Sportorthopädie oder Sporttraumatologie wählen.

Anmeldegebühr:

€ 150,-- pro Einzelkind
€ 100,-- pro Geschwisterkind
€ 100,-- pro Kind in Kombination mit dem Alpintraining
+ € 100,-- Helferkaution
+ € 20,-- Mitgliedsbeitrag Ski-Club Seefeld - Wir bitten um Verständnis, dass dieses günstige Trainingsangebot ausschließlich für Mitglieder gilt.

Der Trainings-, Mitgliedsbeitrag und Helferkaution ist vor dem ersten Training zu entrichten.

Helferkaution:
Unsere Trainings werden zum größten Teil durch Veranstaltungen finanziert. Jede Veranstaltung bedarf einiger Helfer. Mit nur zwei Einsätzen pro Vereinsjahr hast du die Möglichkeit den bereits einbezahlten Betrag wieder zurück zu holen. In unserem Veranstaltungskalender befinden sich sämtliche Veranstaltungen welche wir in einem Vereinsjahr/Saison durchführen. Unter Verein / Helfer Registrierung könnt ihr euch ansehen, wann und für welchen Aufgabenbereich wir Unterstützung benötigen.

Bankverbindung:

Empfänger: Ski-Club Seefeld
IBAN: AT23 3631 4000 0023 4567
BIC: RZTIAT22314
Verwendungszweck: vollständiger Name des Kindes, Biathlontraining

Aus versicherungstechnischen Gründen können nur Kinder am Training teilnehmen die ordentlich angemeldet wurden.

Noch Fragen?

Solltet ihr noch Fragen haben könnt ihr euch selbstverständlich jederzeit an Michaela Stark oder Martin Schmid wenden.